Drittes Spiel – erster Auswärtssieg (1. Mannschaft)

HSG Unna 2       –              HC Heeren-Werve                          22:26     (9:12)

Ein überschaubarer Kader stand den Gästen aus Heeren zum ersten Auswärtsspiel in Unna zur Verfügung. Mit Stehling, Herger, Lauenstein, Mrochen, Trorlich, Kletschka und Rother fielen gleich 7 Spieler aus, aber Dank dem eigentlich bereits ausgeschiedenen Andreas Kohl und der Aushilfe des Co-Trainers Gregor Hoffmann konnte eine relativ spielfähige Mannschaft auf den Platz geschickt werden. Und diese Sieben machte es gut. Wie bereits in den beiden vorangegangenen Spielen kann Trainer Mike Rothenpieler auf der Torwartposition eigentlich keinen Fehler machen, da sowohl Johannes Müller diesmal als auch Moritz Leimbach im letzten Spiel einen erheblichen Anteil an der gut funktionierenden Defensive der Heerener haben. Die Zusammensetzung des Innenblocks war mit Hoffmann und Leniger, die einzige Konstante im Mittelblock, nun bereits die dritte verschiedene Aufstellung im dritten Spiel. Aber auch diesmal war die Deckung wieder die Basis für die zwei Punkte und man konnte sich wie immer genau darauf verlassen. Das es vorne diesmal ein wenig holprig war lag zum Einen an der harzfreien Kugel und zum Anderen auch an der im Angriff gezwungenermaßen wieder neuformierten Formation. Hier feierte Youngster Mats Harbach sein Start-Sieben-Debut und machte seine Sache sehr gut. Neben zwei wichtigen Toren in der Endphase der Partie hatte er viele gute Aktionen auf der Rückraum-Rechts-Position und konnte somit die Ausfälle dort auffangen.

Die 60-minütige Manndeckung gegen Hoeft fing der restliche Angriff um Mittelmann Max Hohl und den in den Rückraum wechselnden Melvyn Leniger sehr gut auf und kreierte viele gute Abschlussmöglichkeiten über die Außenpositionen, die leider nicht wie gewohnt genutzt wurden. Trotzdem war es eine reife Leistung auch im Angriff, die eine Weiterentwicklung der Mannschaft deutlich machte und vor allem zeigt, dass man in den nächsten Jahren viel Freude mit den jungen Spielern haben wird.

Insgesamt war der HCH über die 60 Minuten sicher das spielbestimmende Team und auch wenn Unna zwischenzeitlich nochmal etwas herankam, fing sich das Team und konnte sich über die individuellen Stärken eines Hoeft, Leniger oder Athens wieder absetzen und somit die Endscheidung, auch in der Höhe verdient, herbeiführen.

Am 28.11.2021 steigt nun das Spitzenspiel der Staffel 2 der zwei verlustpunktfreien Mannschaften TV Werne und HC Heeren-Werve in der Ballspielhalle Realschule, Bahnhofstr. 1 in 59368 Werne. Das Spiel gegen den mit einem Spiel mehr und 8:0 Punkten führenden Spitzenreiter wird die zweite große Herausforderung hintereinander für den HCH. Trainer Mike Rothenpieler kann aber hoffentlich in diesem Spitzenspiel zumindest halbwegs wieder kadermäßig aus dem Vollen schöpfen und hofft natürlich auch in diesem Spiel auf seine bisher überragende Defensive in Verbindung mit einem flexiblen und kreativen Angriff. Die Marschroute in den zwei Wochen wird vor allem sein, die Chancenauswertung zu verbessern und die einfachen Tore zu machen.

Liebe Fans und Unterstützer des HC Heeren: Begleitet die Mannschaft bei ihrem Unterfangen nach Werne und macht ein Heimspiel daraus, damit das Team auch im Dezember noch verlustpunktfrei ist und von der Tabellenspitze grüßen darf. Vielen Dank.

HCH: Leimbach, Müller; Athens (7/3), Hoeft (7), Wille, Hohl (2), Meding (2), Leniger (5), Harbach (2),

 Hoffmann, Kohl (1),

2 Gedanken zu „Drittes Spiel – erster Auswärtssieg (1. Mannschaft)

  • 28. November 2021 um 13:08
    Permalink

    Hallo Sportsfreunde , ich habe großes Vertrauen zu der Mannschaft ,das Ihr dieses Spiel gewinnet werdet.Leider bin ich Heute privat verhindert ,sonst wäre ich gerne nach Werne gekommen und unser Jungs zuunterstützen .
    Auf geht,s HC ,bringt die zwei Punkte nach Heeren .
    MIt sportlichen Gruß
    Helmut

    Antwort
  • 1. Dezember 2021 um 10:47
    Permalink

    Liebe Sportsfreunde der 1. Mannschaft : , am Sonntag den 28. Nov. 21 habe ich Euch eine E-Mail geschrieben ,das ich in Werne, Euch nicht unterstützen kann.
    Aber ich hatte ein gutes Gefühl das “Wir” das Spiel gewinnen können .
    Leider habt Ihr meine Vorstellung “falsch” verstanden ,ihr solltet die 2 Puntke mit nach Heeren bringen und nicht in Werne lassen .
    Also ,beim nächsten Spiel ändern wr das wieder .
    Mit sportlichen Gruß und eine schöne Vorweihnachtszeit
    Euer Helmut

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Mehr dazu